Zur Bürgermeisterwahl in Brunsbüttel

Liebe Brunsbütteler,

ich danke all denjenigen, die mir durch ihre Stimme ihr Vertrauen ausgesprochen haben!

Stefan Mohrdieck wünsche ich eine glückliche Hand für seine Zeit als Bürgermeister und sage „Auf gute Zusammenarbeit“! Als Ratsherr und Landtagsabgeordneter werde ich weiterhin mit Tatkraft und Engagement für die Zukunft Brunsbüttels arbeiten.

Das Ergebnis von 36,85% ist zwar weniger als erhofft, dennoch bin ich stolz darauf, dass sich eine große Anzahl von Bürgern mich als ihren Bürgermeister gewünscht hätte.

Ich danke besonders meinem Wahlkampfteam, allen Unterstützern und ganz besonders meiner Frau Mareike für den Rückhalt und die Zustimmung. Ich bedanke mich auch für die zahlreichen Anrufe und Mails, die mich in der Wahlkampfzeit und vor allem nach der Verkündung des Wahlergebnisses erreicht haben.

Sicherlich haben mir einige Wähler meine Zustimmung zum Landeshaushalt, der mit unpopulären Maßnahmen verbunden war, übel genommen. Doch ich stehe weiterhin dazu, den kommenden Generationen solide Staatsfinanzen zu hinterlassen. Ein weiterer Grund für das klare Ergebnis ist – so war es im Wahlkampf das ein oder andere Mal zu hören – vielleicht auch mein Alter, wenngleich Alter meiner Meinung nach heute kein Gradmesser mehr sein kann.
Vielleicht führt meine Kandidatur auch dazu, dass sich wieder mehr Jüngere politisch engagieren.

Ich freue mich jetzt auf die Geburt meiner Tochter und auf die weitere Zeit als Kommunal- und Landtagsabgeordneter. Und wer weiß, was in sechs Jahren ist. Auf jeden Fall bin ich dann um einige Erfahrungen und Kontakte reicher.

Es geht weiter – gestalten statt verwalten!

Ihr
Oliver Kumbartzky