Krabbenfischerei braucht verlässliche Rahmenbedingungen

Pressemitteilung der FDP-Landtagsfraktion

Zum Forschungsprojekt zur MSC-Zertifizierung und der heutigen (29. August) Gesprächsrunde dazu in Heide erklärt der fischereipolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Oliver Kumbartzky:

„Ich begrüße, dass sich die Vertreter der Krabbenfischerei und Minister Dr. Habeck geeinigt haben. Das Forschungsprojekt ist ein guter Weg, die Erlangung des begehrten MSC-Siegels zu ermöglichen. Sehr zu begrüßen ist zudem, dass Minister Dr. Habeck zugesagt hat, dass es während des Forschungsprojekts zu keiner verordneten Ausweitung von Nullnutzungsflächen im Nationalpark Wattenmeer kommen wird.

Die Krabbenfischerei braucht verlässliche Rahmenbedingungen, um wirtschaften zu können. Krabben sind ein wertvolles Lebensmittel, und die Kutter sind zudem ein wichtiger Imagefaktor für das Urlaubsland Schleswig-Holstein. Einschränkungen für die Krabbenfischerei können daher kein Ziel der Landespolitik sein.“